Kontakt

Kontaktanfrage

Sie haben eine Frage? Schreiben Sie uns. Wir melden uns umgehend bei Ihnen. Kontaktformular

Rückruf vereinbaren

Eine kurze Nachricht genügt, wir rufen Sie gerne zurück. Rückrufformular

Defekte Straßenlaterne

In Ihrer Straße ist die Beleuchtung ausgefallen? Geben Sie uns Bescheid. Meldeformular

Störungsmeldung

Bei Gasgeruch, Stromausfall oder fehlender Internetverbindung. Unsere Störungsnummern auf einen Blick. Störungsnummern

Service

Wir sind für Sie da

Unsere Öffnungszeiten:
Montag - Mittwoch
8:00 Uhr - 17:00 Uhr
Donnerstag
8:00 Uhr - 18:00 Uhr
Freitag
8:00 Uhr - 12:00 Uhr
… und nach Vereinbarung

Stadtwerke Radolfzell GmbH
Tel. 07732/8008-90
Untertorstraße 7-9
Fax 07732/8008-500
78315 Radolfzell
info@remove-this.stadtwerke-radolfzell.de

Bioenergiedorf Möggingen

Der Teilort Möggingen wird seit 2010 durch ein Nahwärmenetz der Stadtwerke Radolfzell GmbH (SWR) mit Wärme versorgt.

Die Wärmeerzeugung erfolgt über ein Biorohgas-Blockheizkraftwerk (BHKW) und einem Holzhackschnitzelkessel und stammt zu 100% aus regenerativen Energiequellen.
Auf Grund der thermischen Leistungen handelt es sich bei der Heizzentrale Möggingen um eine genehmigungspflichtige Anlage nach den Bundes-Immissions-Schutz-Gesetz (BImSchG).

Das Biorohgas wird von einem Landwirt aus Möggingen produziert und mittels einer Mikrogasleitung unbehandelt im Biogas-BHKW der Heizzentrale in Wärme und Elektrizität umgewandelt. Das Biogas-BHKW hat eine elektrische Leistung von 250 kWel und eine thermische Leistung von 360 kWth. Die dabei erzeugte Elektrizität wird in das Versorgungsnetz der öffentlichen Stromversorgung eingespeist und nach dem Erneuerbaren-Energien-Gesetz 2009 (EEG 2009) vergütet. Die Wärme wird in das Nahwärmenetz eingespeist und dient zu Abdeckung der Wärmegrundlast.

Die Holzhackschnitzel für den Holzhackschnitzelkessel stammen zu 100% aus der Region. Der Holzhackschnitzelkessel mit einer thermischen Leistung von 1.200 kWth deckt den über die Grundlast hinausgehende Wärmebedarf der Nahwärmeversorgung ab. Im Gegensatz zu anderen existierenden Bioenergiedörfern werden die Emissionswerte nicht durch einen Elektrofilter – welcher elektrische Energie benötigt – sondern durch den Einsatz eines Kevlar-Patronen-Filters erreicht.
Des Weiteren befindet sich auf dem Dach eine Photovoltaikanlage (PV-Anlage) mit einer Spitzenleistung von 63 kWp zur Stromerzeugung. Diese Anlage befindet sich im Eigentum der Radolfzeller – vorzugsweise der Mögginger – Bürger. Die von der Anlage produzierte Elektrizität wird ebenfalls in das öffentliche Stromnetz eingespeist und nach dem EEG 2009 vergütet.

Auf Grund der Wärmeerzeugung aus regenerativen Energiequellen hat die Nahwärme Möggingen einen Primärenergiefaktor (fP,NW) von 0,0 und erfüllt die Anfordungen des Erneuerbaren-Wärme-Gesetzes des Landes Baden-Württemberg (EWärmeG BW) für Bestandbauten und des Erneuerbaren-Energien-Wärme-Gesetzes (EEWärmeG) für Neubauten.

Das Bioenergiedorf Möggingen ist über die Region hinaus bekannt und immer wieder das Ziel von interessierten Bürgern, Gruppen und Verbänden die sich für eine regenerative Energieerzeugung interessieren.

Technische Daten

alle Details

Zahlen & Daten zum Biogas-BHKW, Holzhackschnitzelkessel und Pufferspeicher

Teaser-Technische-Daten_01.png

Trassenplan

Leitungsverlauf

Darstellung des Leitungsverlaufs im Bioenergiedorf in Möggingen

Teaser-Trassenplan.png

Nachweis EEWärmeG/ EWärmeG BW

Übersicht zum Primärenergiefaktor, EWärmeG und EEWärmeG

Teaser-Nachweis-EEG.png
Startseite_Teaser_Gas_Preissenkung_710_264.jpg

Gaspreissenkung zum 01. Januar 2017

Pünktlich zur Heizsaison haben die Stadtwerke Radolfzell die Erdgaspreise gesenkt. Möglich wurde dies durch eine kluge Gasbeschaffung in mehreren Teilmengen über einen längeren Zeitraum. Durch die ... weiter lesen

03_Startseite_Teaser_Stadtbus_710_264.jpg

Neuer Fahrplan gültig ab 01. März 2017

Ab dem 01. März gilt der neuen Stadtbus-Fahrplan mit einigen Neuerungen in der Linienführung auf den Linien 1, 2, 3 und 4. mehr erfahren

Teaser_Footer_Firmenlauf_Webseite.jpg

4. Stadtwerke Radolfzell Firmenlauf - jetzt anmelden

Auch im Jahr 2017 bleiben die Stadtwerke fit und nehmen Sie mit zum 4. Stadtwerke Radolfzell Firmenlauf am Freitag, 23. Juni 2017. Melden Sie sich jetzt schon an ... alle Infos

Startseite_Teaser_Strom_TUEV-Zertifikat_710_264.jpg

Vom TÜV Nord zertifizierter Ökostrom

Mit unserem Ökostrom aus Wasserkraft bieten die Stadtwerke Radolfzell jedem Tarifkunden einfach, schnell und günstig an, umweltfreundliche Energie zu beziehen. Bereits seit ... weiter lesen

Startseite_Teaser_kostenloses_WLAN_WIFI_710_264.jpg

Kostenloses WLAN in den Stadtbussen

Busfahren in Radolfzell wird jetzt noch attraktiver, denn unsere Fahrgäste können ab sofort kostenlos das WLAN in den mit dem WLAN-Symbol gekennzeichneten Stadtbussen nutzen. Dafür ... weiter lesen

04_Startseite_Teaser_Internet_710_264.jpg

Schnelles Internet der Stadtwerke Radolfzell

Ob Fernsehen in FullHD, telefonieren mit höchster Sprachqualität oder in Highspeed surfen, alles ist gleichzeitig über einen Anschluss möglich. Die Stadtwerke Radolfzell bieten die Downloadgeschwindigkeiten von weiter lesen...

10_Footer_Teaser_Solarblume.jpg

Solarblume und E-Ladestation auf Mettnaubrücke

Die Solarblume auf der alten Mettnaubrücke entfaltet seit Juni ihre Blütenblätter automatisch zum Sonnenaufgang, um in der optimalasten Neigung Sonnenenergie... weiter lesen

Teaser_Footer_Energiespartipps.jpg

Energiespartipps für Haushalte

Energie sparen lohnt sich. Schließlich bedeutet jede eingesparte Kilowattstunde mehr Geld in der Haushaltskasse. Mit unseren Energie-Spartipps reduzieren Sie den Energieverbrauch in Ihrem Haushalt. Wie viel Ihr Haushalt weiter lesen...

Teaser_Footer_daheimSolar.jpg

Fotovoltaik + Speicheranlage

Mit Hilfe eines Lithium-Ionen-Speichers, der eine Lebensdauer von ungefähr 20 Jahren hat, kann der über den Tag erzeugte Sonnenstrom auch abends und in der Nacht genutzt werden – und damit bis zu 65 Prozent des Stromverbrauches weiter lesen ...

Startseite_Teaser_Bauherren_Haustuergeschaeft_710_264.jpg

Vorsicht bei Haustürgeschäften

In den vergangenen Tagen sind wieder vermehrt Anrufe von besorgten Kunden bei den Stadtwerken eingegangen. Demnach geben sich Mitarbeiter anderer Energieversorger als Stadtwerke Mitarbeiter aus, um weiter lesen ...

Zurück zum Seitenanfang
Ihre Anfrage wird verarbeitet loading-gif