Hausanschlussportal

Beantragen Sie bequem und rund um die Uhr Neuanschlüsse für Ihr Haus, Baustrom oder Bauwasser.
Im Portal können Sie alle benötigten Informationen hinterlegen. 

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Anschlussort
Bauvorhaben
Nutzungsart
Kontaktdaten
Anschlussnehmer
Grundstückseigentümer
Abweichender Rechnungsempfänger
Anschlüsse
Hinweis:
Ein Abwasseranschluss ist bei der Stadtverwaltung zu beantragen.
Baustrom und Bauwasser beantragt das Bauunternehmen.
**Datenblätter der jeweiligen Anlage sind hochzuladen
Bestehender Heizkessel (nicht Brenner!) bzw. Wärmeerzeuger und Tankanlage
Aktueller Brennstoff
Brennstoffmenge der letzten 3 Jahre
Architekt bzw. Baufirma
Elektromobilität
Hinweis: Als Stromkunde der Stadtwerke Radolfzell GmbH erhalten Sie einen Zuschuss zur Wallbox!
* bei Ja, sparen Sie gemäß §14a EnWG vermiedene Netzentgelte
Dokumente
Maximale Uploadgröße beträgt 20 MB (Nur Dateien in ZIP, PDF oder JPG)
Abschluss

Nur wenige Schritte zum Hausanschluss

In sieben Schritten erhalten Sie alle wichtigen Informationen und Formulare für Ihren Hausanschluss. 

  • Schritt 1 - vor Baubeginn informieren

    Informieren Sie uns rechtzeitig vor Baubeginn über Ihr Bauvorhaben und nutzen Sie unser ausführliches Beratungsangebot über die verschiedenen Anschlussmöglichkeiten. Auch für Baustrom- und Bauwasser-Angebote sind Sie bei uns an der richtigen Adresse. Wir informieren Sie bei Bedarf auch über aktuelle Fördermaßnahmen.

    Planen Sie, je nach Größe der Baumaßnahme, eine Bearbeitungszeit der Angebote von ca. 3 bis 4 Wochen ein.

  • Schritt 2 - optimale Lage der Hausanschlüsse

    Nutzen Sie die Möglichkeit und besprechen Sie lange vor Baubeginn die optimale Lage Ihrer Hausanschlüsse. Gemeinsam mit Ihnen bzw. Ihrem Architekten legen unsere Fachleute die genaue Trasse und den Übergabepunkt der Hausanschlussleitungen fest.

    Haben Sie Interesse an einem Anschluss für eine Wallbox? Informationen hierzu finden Sie unter:

  • Schritt 3 - Antrag auf Anschluss

    Ihr Installateur füllt mit Ihnen oder Ihrem Architekten die jeweiligen Anträge auf Anschluss an das Versorgungsnetz für Strom, Erdgas, Trinkwasser, Internet und Fernwärme aus. Der Installationsfachbetrieb Ihres Vertrauens kennt die technischen Regeln. Ergänzen Sie bei Bedarf die Unterlagen zur Bearbeitung der Stromanschlüsse um Datenblätter für elektrische Verbraucher mit höherer Leistung (z. B. Aufzüge). Überzeugen Sie sich, dass Ihr Installationsfachbetrieb eine Zulassung bei den Stadtwerken Radolfzell besitzt.

  • Schritt 4 - Angebot über Anschluss

    Sobald alle von Ihnen erforderlichen Unterlagen vorliegen, erhalten Sie die Netzanschlussformulare mit einem Angebot für die angemeldeten Sparten zurück.
    Sind Sie mit dem Angebot einverstanden, senden Sie eine unterschriebene Ausfertigung des Angebots an uns zurück.

    Bitte denken Sie auch an die Anschlüsse von Abwasser (Eigenbetrieb Stadtentwässerung Radolfzell), Breitbandkabel (z.B. Stadtwerke Radolfzell) und Telekommunikation. Die Verlegung kann bei Terminabsprache in einem Zuge erfolgen.

  • Schritt 5 - Ausführungstermin vereinbaren

    Um Ihre Anschlüsse termingerecht herstellen zu können, informieren Sie uns rechtzeitig über Ihren gewünschten Ausführungstermin und bestätigen uns eine Baufeldfreigabe. Für die Disposition und Vorbereitung der Arbeiten benötigen wir einen Vorlauf von ca. 4 Wochen.

  • Schritt 6 - Inbetriebnahme

    Nach Ausführung der Bauarbeiten erhalten Sie je Sparte eine Rechnung unter Berücksichtigung der tatsächlich verlegten Längen und Gewerke und einen kostenlosen Plan mit der Lage aller Versorgungsleitungen der SWR auf Ihrem Grundstück.

    Damit die Inbetriebnahme der Hausanlagen (Anbringen der Zähler) ohne Verzögerung erfolgen kann, müssen die Anschlusskosten bezahlt sein.

  • weitere wichtige Bedingungen

    Damit die Hausanschlüsse nach den Regeln der Technik und den Unfallverhütungsvorschriften der Berufsgenossenschaft erstellt werden können, bitten wir Sie darauf zu achten, dass:

    • der Hausanschlussraum zugänglich und frostfrei ist und idealerweise über eine Be- u. Entlüftung (Fenster) verfügt
    • der Wandbereich des Hausanschlusses in der Oberfläche fertig gestellt ist, z. B. Fugenglattstriche, Putz, Anstriche
    • die Baugrube vor dem Gebäude verfüllt und verdichtet ist
    • keine Hindernisse und Gerüste im Bereich der Grabentrasse stehen
    • die Anschlussleitungen auf dem kürzesten Wege, geradlinig und im rechten Winkel zum Gebäude eingeführt werden können
    • die Anforderungen an den Hausanschlussraum nach DIN 18012 eingehalten sind
    • Hausanschlussleitungen zu keinem Zeitpunkt überbaut (z. B. Garagen, Carport), betoniert oder mit Gehölzen bepflanzt werden
    • bei nicht unterkellerten Gebäuden die Hauseinführungen vor Erstellung der Fundamente gesetzt werden müssen oder eine Aussparung im Fundament vorzusehen ist

     

    Bitte denken Sie daran, dass Abweichungen vom Standard-Hausanschluss die Baumaßnahme unnötig verteuern.

  • Planauskunft

    Damit Ihnen unangenehme Überraschungen erspart bleiben, stellen die Stadtwerke Radolfzell GmbH die Informationen für das eigene Netzgebiet in der „Automatisierten Planauskunft“ online zur Verfügung.

    Informationen finden Sie unter Planauskunft

Sie benötigen Information für ein konkretes Neubauprojekt?

Informationen für das Baugebiet Markelfingen im Tal finden Sie hier.

Für die Stadterweiterung Nord erhalten Sie alles Wichtige hier im Überblick.

Sie möchten sich über das Neubaugebiet Stahringen "Unterm Freiwiesle" informieren? Dann sind Sie hier richtig.

Hausanschlussformulare